Bohemian Strawberry hat auch ein Magazin. Den Blog: “Ich brauche eine Genie”

 

Hier findet ihr alle Infos zur nächstenEdition von “Ich brauche eine Genie” .  Volume 5 mit dem Motto “Popkultur, Feminismus, Gänseblümchen und so” findet am 24.8. in der Kantine am Berghain statt. Gefördert durch die Musicboard Berlin GmbH.

 

“Wer nicht kommt, verpasst sein Leben!”

 

Über die Reihe:

 

2017 mit viel Furor gestartet, wird die Konzertreihe ICH BRAUCHE EINE GENIE 2018 mit vier Shows – wieder in der Kantine am Berghain – fortgesetzt! Die Musikerinnen und Autorinnen SANDRA UND KERSTIN GRETHER (Doctorella) laden unterschiedliche weibliche* (Berliner) Acts in die KANTINE AM BERGHAIN ein, um tolle Live-Musik, Performances, Lesungen und DJs – und damit verbundenes weibliches Können – zu feiern! Auch als Reaktion auf die mangelnde Repräsentanz von hiesigen Musiker*innen auf Festivalbühnen. Die Abende habe zudem Show-Charakter.

 

Gegen diese Stereotypen gibt es jetzt ein Rezept und das nennt sich „Ich brauche eine Genie“. (Radio Fritz)

 

Wer nicht kommt, verpasst sein Leben. Dazwischen gibt es nicht!“ (kaput mag)

 

Denn das Genietum ist immer noch gendercodiert. Zumindest Wikipedia zufolge gibt es nur männliche Universalgenies. Im Pop und dessen Subkulturen ist das Verständnis kaum progressiver. „Selbst die CDU ist weiter als die Musikindustrie in Deutschland“, findet Sandra Grether. Immer noch mache man als Musikerin nervtötende Erfahrungen, auf unterschiedlichsten Ebenen.”(TAZ)

 

http://www.taz.de/!5453724/